Verband der Zeitschriftenverlage in Nordrhein-Westfalen e.V.

2. Teil des Volo-Kurses mit digitalem Schwerpunkt

2. Teil des Kurses für Zeitschriften-Volontäre mit digitalem Schwerpunkt

Vom 5. bis 16.12.2016 läuft der zweite Teil unseres Kurses für die Zeitschriften-Volontäre in der Medien-Akademie Ruhr in Essen.

 

VZVNRW-Geschäftsführerin Daniela Scheuer begrüßte die Volontäre am 5.12. Im Rahmen des gemeinsamen Gesprächs wurde von den Teilnehmern der erste Teil des Kurses sehr gelobt. Sie berichteten, einen Großteil des Erlernten bereits in den Verlagen angewendet zu haben. Mit viel Elan und sehr gespannt starteten die Volontäre in den zweiten Block. Dieser bot gleich in der ersten Woche eine Exkursion zum VZVNRW-Mitglied Handelsblatt sowie der Corporate Publishing-Tochter Planet C und widmete sich inhaltlich den Themen Kommentar, Glosse und Ethik. Die momentan laufende vierte Woche ist eine crossmediale Projektwoche, die sich voll und ganz dem Online-Bereich widmet: Im Rahmen dieser Woche produzieren die Volontäre einen eigenen Word Press-Blog. Die Referenten vermitteln wichtige Kernkompetenzen wie z.B. Texten für das Web, Multimediales Storytelling, Social Media für Journalisten, Pressefotografie und Layout für Print und Online und Web-Videos produzieren.

Auch ein Besuch der Redaktion der WAZ-Online steht auf dem abwechslungsreichen Programm.

Wir freuen uns über das positive Feedback der Teilnehmenden sowie deren Motivation und über die tolle Kooperation mit der Medien-Akademie Ruhr.

VZVNRW, 12.12.2016

 

Rudolf Müller Mediengruppe übernimmt den Verlagsbereich Fachtechnik des Verlagshauses Wohlfarth

Rudolf Müller Mediengruppe übernimmt den Verlagsbereich Fachtechnik des Verlagshauses Wohlfarth

Die Kölner Rudolf Müller Mediengruppe übernimmt zum 1. Januar 2017 den Verlagsbereich Fachtechnik des auf Bautechnik spezialisierten Verlagshauses Wohlfarth aus Duisburg. Die sechs Medientitel baustoffmarkt, baustoffpraxis, schloss+beschlag-markt, bauelement+technik, sicherheitsmagazin sowie homesecurity werden mit dem auf Handelsmedien fokussierten Verlag Siegfried Rohn – einem Unternehmen der Rudolf Müller Mediengruppe – zusammengelegt. Im Rohn Verlag erscheinen bereits die Objekte baumarktmanager, markt in Grün sowie Motorist. Die neue Einheit wird den Namen RM Handelsmedien GmbH & Co. KG tragen.
Die Rudolf Müller Mediengruppe ist einer der führenden Fachinformationsanbieter in den Bereichen Planen, Bauen, Immobilien und Handelsmarketing.
Das Verlagshaus Wohlfarth gibt etablierte und marktführende Titel im Bereich Baustoffhandel, Bautechnik sowie Sicherheitstechnik heraus. Das Unternehmen wird in zweiter Generation von Frank Wohlfarth geleitet.
„AlsFamilienunternehmer bin ich sehr froh, mit der Rudolf Müller Mediengruppe ein zukunftsorientiertes Familienunternehmen gefunden zu haben, dass unsere erfolgreiche publizistische Tradition fortsetzt“, so der Duisburger Verleger.
Dr. Christoph Müller, geschäftsführender Gesellschafter der Mediengruppe: „Die übernommenen Titel des Wohlfarth Verlages passen strategisch und inhaltlich sehr gut zu unseren Fachinformations-Angeboten. Gemeinsam können wir den Bau-Handelsmarkt künftig noch besser mit publizistischen Angeboten bedienen.“
Mit den sechs Medientiteln übernimmt die Rudolf Müller Mediengruppe auch alle Mitarbeiter des Verlagsbereiches Fachtechnik. Der Standort Duisburg wird als Niederlassung der neuen RM Handelsmedien fortgeführt. Als Geschäftsführer der neuen Einheit fungieren die bisherigen Geschäftsführer Holger Externbrink und Dr. Christoph Müller.
Die Rudolf Müller Mediengruppe, Köln, ist einer der führenden Fachinformationsanbieter in den Bereichen Planen, Bauen, Immobilien und Handelsmarketing. Aus der 1840 in Eberswalde gegründeten Druckerei mit Verlag, dem Ursprung der Verlagsgeschichte Rudolf Müller, ist eine mittelständische Unternehmensgruppe geworden, die heute aus sechs Fachverlagen, einem Print-on-Demand-Dienstleister sowie einer Medienholding besteht.

VZVNRW, 07.12.2016 (Quelle: Rudolf Müller Mediengruppe)

Ermäßigte Mehrwersteuer auch für digitale Zeitschriften in Sicht

Ermäßigte Mehrwertsteuer auch für digitale Zeitschriften in Sicht

Die EU-Kommission hat entschieden, dass unter anderem Zeitschriften und Zeitungen unabhängig vom Vertriebsweg steuerlich gleich zu behandeln sind. Dies hat zur Folge, dass mit der Änderung der Mehrwertsteuersystemrichtlinie auch für die digitalen Ausgaben von Zeitschriften und Zeitungen der reduzierte Mehrwertsteuersatz angewendet würde. Die Angleichung von bislang 19% auf 7% ist eine Forderung, für die schon seit langem auch vom VZVNRW und dem VDZ gekämpft wurde.

"Die Entscheidung unterstützt Verlage dabei, ihre digitalen Plkattformen auszubauen. Dies drückt auch aus, dass die veränderte Wirklichkeit einer Präsenz der freien Presse auf allen Plattformen angekommen ist und sich am Ende das Bohren dicker Bretter gelohnt hat", sagte VDZ-Hauptgeschäftsführer Stephan Scherzer.

VZVNRW, 1.12.2016

Wiedereinführung des bundeseinheitlichen Presseausweises ab 2018

Wiedereinführung des bundeseinheitlichen Presseausweises ab 2018

Ab 2018 wird es wieder den bundeseinheitlichen Presseausweis mit Signum des Vorsitzenden der Innenministerkonferenz geben. Diesen hatte es seit 2008 nicht mehr gegeben. Die Pressemitteilung des Deutschen Presserates lesen Sie hier.

VZVNRW, 01.12.2016

 

 

Landwirtschaftsverlag feiert 70. Geburtstag

Landwirtschaftsverlag feiert 70. Geburtstag

Wir gratulieren unserem Mitglied, der Landwirtschaftsverlag GmbH, herzlich zum 70-jährigen Bestehen. Der Landwirtschaftsverlag in Münster ist eines unserer ersten Mitglieder, so dass wir uns an dieser Stelle auch für die langjährige gute Zusammenarbeit bedanken.

Der Landwirtschaftsverlag feierte im Rahmen einer Gala im Landesmuseum für Kunst- und Kulturgeschichte seinen 70. Geburtstag. VDZ-Hauptgeschäfstführer Stephan Scherzer nahm die Gäste in seiner Rede mit auf eine Reise in die mögliche Zukunft der Verlagsbranche in Deutschland. 

Der Landwirtschaftsverlag hatte noch Mitte November die Erweiterung der Geschäftsführung bekannt gegeben: Vom 1. Mai 2017 an wird Malte Schwerdtfeger die Geschäftsführer Hermann Bimberg und Werner Gehring unterstützen.

VZVNRW, 30.11.2016