Verband der Zeitschriftenverlage in Nordrhein-Westfalen e.V.

Top News

  • 3. VZVNRW-Medientag und Mitgliederversammlung

    Impulse für Medienmacher

     Dienstag, 25. Juni 2019 von 12.00 bis 21.00 Uhr

    Bereits zum dritten Mal veranstaltet der VZVNRW am 25. Juni 2019 im Anschluss an die Mitgliederversammlung den VZVNRW-Medientag. Die Mitgliederversammlung beginnt um 12:00 Uhr. Beginn des Medientages ist um 14:30 Uhr. Auch in diesem Jahr bieten wir Ihnen die Möglichkeit, weitere interessierte Fach- und Führungskräfte am Medientag teilnehmen zu lassen.

    Es erwarten Sie hochkarätige Referenten mit interessanten Vorträgen zu aktuellen Themen der Verlagsbranche. Verschiedene Diskussionsrunden bieten die Plattform für konstruktives Networking und einen intensiven Erfahrungs- und Gedankenaustausch der Fach- und Führungskräfte der Verlagsbranche.
    Das "Land Gut Höhne" in Mettmann bietet in entspannter Atmosphäre den Rahmen unserer besonderen Veranstaltung. Ein festliches Mediendinner rundet den Tag ab.
    Die Teilnahme am VZVNRW Medientag ist für Sie kostenfrei. Gerne können Sie weitere Personen aus dem Kreise Ihrer Fach- und Führungskräfte mitbringen (Teilnahmegebühr 90,00 € + MwSt.).
    Melden Sie sich mit diesem Formular an oder über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Weitere Informationen sowie das Programm entnehmen Sie bitte unserem Flyer.
    Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
     
    Herzliche Grüße
    Ihr VZVNRW
     
    VZVNRW, 09.05.2019

Volontärausbildung 2016

Volontärausbildung 2016

Auch in diesem Jahr findet ein Volontärskurs statt, und zwar vom 29. August bis 9. September und vom 5.-16. Dezember.

Der Inhalt entspricht der erforderlichen Ausbildung für das Volontariat. Erstmalig wird der Kurs in Zusammenarbeit mit der Medien-Akademie Ruhr gAG in Essen veranstaltet. Erfahrene Referenten aus der Praxis garantieren ein hohes Ausbildungsniveau. Wir raten Ihnen zu einer rechtzeitigen Anmeldung.

VZVNRW-Medientag 2019

3. VZVNRW-Medientag und Mitgliederversammlung

Impulse für Medienmacher

 Dienstag, 25. Juni 2019 von 12.00 bis 21.00 Uhr

Bereits zum dritten Mal veranstaltet der VZVNRW am 25. Juni 2019 im Anschluss an die Mitgliederversammlung den VZVNRW-Medientag. Die Mitgliederversammlung beginnt um 12:00 Uhr. Beginn des Medientages ist um 14:30 Uhr. Auch in diesem Jahr bieten wir Ihnen die Möglichkeit, weitere interessierte Fach- und Führungskräfte am Medientag teilnehmen zu lassen.

Es erwarten Sie hochkarätige Referenten mit interessanten Vorträgen zu aktuellen Themen der Verlagsbranche. Verschiedene Diskussionsrunden bieten die Plattform für konstruktives Networking und einen intensiven Erfahrungs- und Gedankenaustausch der Fach- und Führungskräfte der Verlagsbranche.
Das "Land Gut Höhne" in Mettmann bietet in entspannter Atmosphäre den Rahmen unserer besonderen Veranstaltung. Ein festliches Mediendinner rundet den Tag ab.
Die Teilnahme am VZVNRW Medientag ist für Sie kostenfrei. Gerne können Sie weitere Personen aus dem Kreise Ihrer Fach- und Führungskräfte mitbringen (Teilnahmegebühr 90,00 € + MwSt.).
Melden Sie sich mit diesem Formular an oder über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Weitere Informationen sowie das Programm entnehmen Sie bitte unserem Flyer.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
 
Herzliche Grüße
Ihr VZVNRW
 
VZVNRW, 09.05.2019

28. Mai 2019 - Seminar - "Urheberrecht - das Jahresupdate" – 2019

Am 28. Mai 2019 findet in Düsseldorf unser jährliches Seminar "Urheberrecht - das Jahresupdate" – 2019 statt.

Melden Sie sich jetzt an! Es sind noch Plätze frei!

Schon traditionell vermittelt unser Jahresupdate einen umfangreichen Überblick über sämtliche verlagsrelevanten Neuerungen der letzten zwölf Monate im Urheberrecht. Gesetzesnovellen und die aktuelle Rechtsprechung werden ebenso berücksichtigt wie Branchentrends und Entwicklungen aus der Vertrags- und Lizenzierungs-praxis. Als Themen der neuesten Gesetzgebung werden u.a. behandelt die Reform des Urheberrechts auf EU-Ebene, die Umsetzung des Urhebervertragsrechts sowie das Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetz. Aufgezeigt wird, welche Änderungen diese Regelungen für die tägliche Praxis mit sich bringen und auf welche Weise ggf. Verträge oder Geschäftsbedingungen anzupassen sind, um kostspielige Fehler oder Versäumnisse für das Unternehmen zu vermeiden.

Termin: 28. Mai 2019, Zeit 09:00 - 16:00 Uhr

Referent: Dr. Martin Schippan

Ort: Handelsblatt Fachmedien GmbH, Toulouser Allee 27, 40211 Düsseldorf   

Preis: € 330,00 + MwSt. pro Person

Für weitere Auskünfte stehen wir Ihnen gerne unter 0221-941 14 14 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre rege Teilnahme!

Ihr VZVNRW

 

VZVNRW, 15.04.2019

EU-Rat stimmt der Urheberrechtsreform zu

EU-Rat stimmt der Urheberrechtsreform zu

Die EU-Urheberrechtsreform hat nun die letzte Hürde genommen. Der EU-Ministerrat hat der "Richtlinie über das Urheberrecht im digitalen Binnenmarkt" zugestimmt. Deutschland und 18 weitere Staaten stimmten dafür, 6 dagegen und 3 enthielten sich. Die Richtlinien müssen nun innerhalb von 2 Jahren von den EU-Mitgliedsstaaten in nationales Recht umgesetzt werden. Hierbei haben sie gewisse Freiheiten dürfen die Richtlinien aber im Grundsatz nicht ändern. Die Bundesregierung drängt hierbei auf eine einheitliche Umsetzung aller Mitgliedsstaaten.

VZVNRW, 15.04.2019

Bergmoser + Höller Stiftung gibt Preisträger 2019 bekannt

Bergmoser + Höller Stiftung gibt Preisträger 2019 bekannt

Bereits zum achten Mal wurde von der Bergmoser + Höller Stiftung am 11. April der "Verkündigungspreis" vergeben.

Der Preis ehrt Aktionen christlicher Einrichtungen, Gemeinden und Initiativen, die durch innovative Ideen und Projekte die Freude am christlichen Glauben lebendig halten.

Die Preisträger dieses Jahres sind

1. Preis - Das ökumenische Projekt "Gebet.Zeit" im Kloster Hirsau (Calw)

2. Preis - Das Kinderhaus der Evangelischen Gemeinde Sonneberg

3. Preis - Das Kirchenmobil "St. Marys" in Obernkirchen

Weitere Informationen finden Sie unter: www.buh-stiftung.de.

VZVNRW, 11.04.2019

EU-Urheberrechtsreform verabschiedet

EU-Urheberrechtsreform verabschiedet

Mit 348 Stimmten dafür und 274 Gegenstimmen sowie 36 Enthaltungen wurde heute die EU-Urheberrechtsreform verabschiedet.

Die Reform des Urheberrechts kann somit von der Bundesregierung bald umgesetzt werden, wobei die Europäischen Mitgliedsstaaten die Einigung nochmals bestätigen müssen.

Wir begrüßen das nun gebilligte Leistungsschutzrecht für Presseverlage.

Plattformen, die mit  ihrem unberechtigten Upload Geld verdienen, werden durch die neuen Haftungsregeln zu einer fairen Lizenzierung gezwungen.

Die Medienlandschaft in Europa wird von dem neuen Gesetz profitieren und das europaweite Publisher’s Right wird die Zukunft für einen freien und unabhängigen Journalismus im digitalen Zeitalter ebnen.

VZVNRW, 26.03.2019

Preisverleihung des Sportjournalistenpreises NRW 2019

Wir gratulieren zum nordrhein-westfälischen Sportjournalistenpreis 2019!

Christof Kerkmann und Alexander Möthe unseres Mitgliedsverlages Handelsblatt sichern sich den 1. Platz in der Kategorie eSport mit ihrem Artikel „Konzerne in Nöten“

Sportjournalistenpreis Foto

Am 19.03.2019 fand zum ersten Mal  die Preisverleihung des nordrhein-westfälischen Sportjournalistenpreises in Köln statt. Ausgelobt wurde dieser Preis von der Fachhochschule des Mittelstandes in Zusammenarbeit mit dem Verband Westdeutscher Sportjournalisten und dem Verband der Zeitschriftenverleger NRW. Frau Daniela Scheuer, Geschäftsführerin des VZVNRW, war ebenfalls Mitglied der Jury.

Mit dem Preis werden Journalisten gewürdigt, die „mit Ihrer Berichterstattung den Facettenreichtum des Sports beleuchten und der Öffentlichkeit alle emotionalen als auch kritischen Aspekte zugänglich machen“, so die Jury.

Aus mehr als 60 Beiträgen wurden in insgesamt 4 Kategorien Preise vergeben. In der Kategorie „Text“ ging der  1. Platz an Michael Krämer für seinen Artikel „Das heißeste Derby der Welt“ (Kölner Stadt-Anzeiger), in der Kategorie „Bewegtbild & Ton“ konnte sich Burkhard Hupe mit seinem Beitrag „Flaschenpost aus der Bundesliga“ (WDR 5) durchsetzen und in der Kategorie „Sonderpreis Sportbusiness & Sportpolitik“ siegte Florian Bauer mit seinem Beitrag „Brisantes Duell“ (WDR Sport Inside). Wir gratulieren allen Preisträgern zu diesem Erfolg!

Der Sportjournalistenpreis NRW wird auch im Jahr 2020 wieder vergeben. Wir möchten daher alle Mitgliedsverlage und interessierte Journalisten auffordern sich an dem Wettbewerb im kommenden Jahr zu beteiligen und ihre Beiträge einzureichen. Selbstverständlich informieren wir rechtzeitig über die Veranstaltung im nächsten Jahr.

Weitere Informationen zum Sportjournalistenpreis NRW finden Sie hier.

VZVNRW, 20.3.2019

Generationenwechsel im Landwirtschaftsverlag

Generationenwechsel im Landwirtschaftsverlag wird vorbereitet.

Hermann Bimberg verabschiedet sich im Juli 2019 in den Ruhestand, Dr. Schulze Pals tritt zum 1. August in die Geschäftsführung ein.

Hermann Bimberg legt mit Vollendung des 65. Lebensjahres sein Amt als Sprecher der Geschäftsführung des Landwirtschaftsverlages zum 31. Juli dieses Jahres nieder.
Dies teilte der Aufsichtsratsvorsitzende des Unternehmens, Friedrich Steinmann, jetzt in Münster mit und informierte über Einzelheiten des anstehenden Generationenwechsels.
Dr. Ludger Schulze Pals (55), langjähriger und erfolgreicher Chefredakteur von top agrar wird zum 01. August in die Geschäftsführung des Landwirtschaftsverlages wechseln.
Er wird in Zukunft die bisherigen Geschäftsführer Werner Gehring (61) und Malte Schwerdtfeger (41) bei der Führung der über 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützen.
Die neue Geschäftsführung arbeitet gleichberechtigt nach dem Kollegialprinzip.
Weitere Informationen finden Sie hier.
VZVNRW, 07.03.2019

Volontärskurs Zeitschriften 2019

Volontärskurs Zeitschriften 2019

Auch im Jahr 2019 bietet der VZVNRW in Kooperation mit der Medienakademie Ruhr wieder einen "Volontärskurs Zeitschriften" an.

Unter Berücksichtigung der Teilnehmerwünsche zu den Kursmodulen des vorigen Jahres wurden die Inhalte des Kurses überarbeitet. Der Volontärskurs richtet sich an angehende Print- und Online-Redakteure, die in Zeitschriften-, Fach- und Special-Interest-Verlagen ausgebildet werden. Medienfachleute und hervorragende Praktiker vermitteln den Volontären im vierwöchigen Kurs wertvolle Kenntnisse. In enger Verknüpfung von Theorie und Praxis lernen die Volontäre nicht nur die Grundlagen des journalistischen Handwerks, sondern auch Recherche- und Redaktionsinstrumente. Der zentrale Inhaltsschwerpunkt des Kurses ist „Corporate Publishing und Content Marketing“.

Melden Sie Ihre Volontäre direkt unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! für Volontärskurs Zeitschriften 2019 an. Der erste Block des Volontärskurses 2019 findet vom 02.-13.09.2019 statt, der zweite Block wird vom 02.-13.12.2019 durchgeführt.

Detaillierte Informationen zum Volontärskurs finden Sie hier.

Neue Partner im Jahr 2019

Neue Partner im Jahr 2019

Kooperation mit VDM

Gemeinsamkeit nach stark – nach diesem Motto handelt der VZVNRW seit vielen Jahren.

Je stärker wir sind, desto höhere Ziele können wir erreichen. Daher legen wir viel Wert sowohl auf unsere gegenwärtigen als auch auf neue Partner und Mitglieder. Um für unsere Mitglieder das Angebot zu erweitern, sind wir eine Kooperation mit dem Verband Druck+Medien Nord-West e. V. eingegangen. Ziel ist es, im Rahmen der  Aus- und Weiterbildung die angebotenen Veranstaltungen auch für die Mitglieder des Kooperationsverbandes zu öffnen und parallel den gegenseitigen Austausch zu fördern. Auf diesem Wege entsteht ein breiteres Angebot für zahlreiche Seminare, Konferenzen, Symposien und Vertriebskongresse.

Der VDM Nord-West ist der größte Unternehmensverband der Druck- und Medienindustrie in Deutschland und Dienstleister für Druck- und Medienunternehmer in Nordrhein-Westfalen, Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. Der zentrale Auftrag des VDM Nord-Wests ist es, Unternehmer und ihre Mitarbeiter zu stärken, zu begleiten, zu qualifizieren und zu beraten.

Die Bildungsveranstaltungen orientieren sich am modernen digitalen Umgang mit Gestaltungs- und Verlagsprogrammen, die heutzutage häufig in den meisten Verlagen genutzt werden. Darüber hinaus bringen organisierte Kongresse und Konferenzen interessierte Fachkräfte zu fruchtbaren Diskussionen und Verhandlungen zusammen.

Wir freuen uns auf die gemeinsame Zusammenarbeit!

VZVNRW, 23.02.2019

Beschluss zur Urheberrechtsreform

Beschluss zur Urheberrechtsreform

Am 13. Februar 2019 haben sich das Europäische Parlament, die Kommission und der Rat der Mitgliedstaaten darauf geeinigt, eine Reform des Urheberrechts ins Leben zu rufen. Das Urheberrecht wurde zuletzt vor 20 Jahren reformiert - nun steht der finale Entwurf.

Ziel der Reform sind die größten Online-Techkonzerne wie Google, Facebook, Twitter & Co. Auf deren Plattformen werden Fotos, Texte, Bilder oder Musikstücke geteilt, die in der Regel urheberrechtlich geschützt sind. Zwar ist meistens alles legal und die Urheber werden über Lizenzverträge mit Verwertungsgesellschaften geschützt. Verletzen Nutzer der Plattformen allerdings das Urheberrecht, sollen nach dem neuen Entwurf nun auch die Plattformen selbst für eventuelle Schadensersatzansprüche haftbar sein. Sie sollen aktiv gegen Rechtsbrüche vorgehen bzw. sich um Lizenzen bemühen, von denen dann auch die Urhber profitieren. 

Die Mitgliedsstaaten und das Parlament müssen nun bis Mitte April final zustimmen - derzeit wird von einer Zustimmung ausgegangen, Änderungsanträge sind aber möglich. Stimmt das Parlament zu, beginnt eine Übergangsphase von bis zu zwei Jahren, bevor die Reform endgültig in Kraft tritt.

VZVNRW, 14.02.2019